Wie du dich mit 3 Schritten aus dem Opferdenken befreist
Sabine Stoick über mich Medium

Mein Leben dreht sich um

Medialität

sie verändert Leben, erweitert das Bewusstsein und bringt Heilung.

Ein mediales Talent braucht eine solide Basis bevor du damit erfolgreich arbeiten kannst. Hier findest du Blogartikel, Kurse, Seminare, Tipps und Anregungen rund um Medialität.

Ein Einzeltermin, die mediale Beratung, bietet dir den direkten Kontakt mit meinen Geistführern. Sie geben dir klare Antworten aus ihrer Welt auf deine Fragen. Zu deiner Medialität, deiner persönlichen Entwicklung oder für ein Thema bei dem du Unterstützung suchst. 

Hallo ich bin Sabine,

mein mediales „Supertalent“ ist die Hellhörigkeit. Mit ihr verbinde ich zwei Welten, unsere  physische mit der geistigen. Ich muss keine Bilder, Gefühle, Gerüche, Eindrücke interpretieren, durch meine Hellhörigkeit bekommst du die direkte Antwort aus der geistigen Welt übermittelt.

In meinem Blog geht es um Medialität und persönliche Entwicklung. Du findest hier wertvolle Tipps, Anregungen und Wissen aus meinen persönlichen Erfahrungen um deine eigene Medialität auf ein festes Fundament zu stellen, oder dich persönlich weiter zu entwickeln.

Ich bin fest davon überzeugt, dass wahre Medialität ein wunderbares Mittel ist, um Heilung, mehr Bewusstheit und Veränderung in die Leben vieler Menschen zu bringen.

Mit meiner Erfahrung, und meiner engen Verbindung zur geistigen Welt begleite ich dich auf deinem Weg. Egal ob dein Ziel die Arbeit an der Basis deines medialen Talents ist, oder ob du deine mediale Arbeit vertiefen willst um mit ihr mit Menschen zu arbeiten.

Die Rückkehr, wie es wieder begann…

Aset, der erste Kontakt seit Kindertagen

Es war das Ende der 90er Jahre, als sich die geistige Welt endlich wieder deutlich bemerkbar machte. Inmitten dieses magischen Moments trat Aset in mein Leben. Sofort spürte ich dieses vertraute „Zu-Hause-Gefühl“, das ich seit meinen Kindertagen kannte, konnte es jedoch damals noch nicht erklären.

Aset sagte mir, dass ich lernen würde, die Stimmen aus seiner Welt zu hören und gleichzeitig mit den Menschen hier zu sprechen. Es schien unglaublich, ja sogar unvorstellbar, doch zugleich faszinierend. Der Satz, den ich in Kindertagen immer wieder gehört hatte – „Erzähle keinen Unsinn“ –, hallte in meinem Kopf wider. Doch tief in meinem Inneren wusste ich, dass seine Worte wahr waren.

In unserer gemeinsamen Zeit erinnerte und lehrte mich Aset so vieles, dass mein Weltbild grundlegend veränderte. Er führte mich auf eine Reise von der ich nie zu träumen gewagt hatte. Ich entdeckte die Schönheit und Vielfalt des Universums, meine immer da gewesene Anbindung an die geistige Welt und die geheimnisvollen Kräfte, die darin wirkten. Die Naturgesetze. Aset öffnete meine Augen wieder für das Unsichtbare, für das, was jenseits unserer irdischen Existenz liegt. Er erinnerte mich, dass es mehr gab als das, was wir mit bloßem Auge sehen konnten.

Durch Asets Weisheit erlangte ich ein tieferes Verständnis für das Leben selbst. Ich erkannte, dass alles miteinander verbunden war, dass wir Teil eines größeren Ganzen sind. Meine Sichtweise wurde erweitert, und ich begann, die Schönheit und Bedeutung jedes einzelnen Moments zu schätzen.

Aber Aset war nicht nur ein Lehrer, sondern auch ein Freund. Wir teilten Lachen, Tränen und Erinnerungen. Er war ein Begleiter, der mich ermutigte, meinen eigenen Weg zu gehen und mein volles Potenzial auszuschöpfen. Auch wenn unsere Zeit begrenzt war, blieb seine Präsenz in meinem Herzen. Die Erinnerung an ihn begleiteten mich durch mein ganzes Leben.

Heute, viele Jahre später, erinnere ich mich dankbar an Aset, den ersten Kontakt seit Kindertagen. Er hat mein Leben bereichert, mir neue Horizonte eröffnet und die Tür zu dem was heute ist.

Der Mr., von wegen Guides sprechen nur Deutsch

2014 war das Jahr, das mein Leben für immer veränderte. Es war das Jahr, als der Ruf der anderen Seite unüberhörbar wurde. Und dieser Ruf brachte einen britischen Gentleman in mein Leben, den ich den Mr. nenne. Er ist bis heute mein Hauptguide, meine intensivste Verbindung zur anderen Seite.

Der erste Kontakt mit ihm kam ganz unerwartet. Während eines Seminars, als seine englisch gesprochene Botschaft durch mich für die Gruppe kam. Die emotionele Achterbahnfahrt ist bis heute nicht zu beschreiben. Ich war überwältigt, tief im Herzen berührt. Nach dieser Erfahrung war nichts mehr wie vorher. Die Aufnahme dieses Ereignisses ist für mich ein wertvoller Schatz, den ich hüte wie meinen Augapfel, erinnert sie mich doch an dieses unbeschriebliche Erlebnis.

Auf dem Heimweg hörte ich seine Stimme erneut. Er sagte, dass wir ab sofort öfter zusammenarbeiten würden. So begann meine harte Schule meines medialen Talents, der Hellhörigkeit. Der Mr. hat mein Talent geschult, gefördert und auf eine solide Basis gestellt. Er lehrte mich zu verstehen, welche Voraussetzungen für eine Kommunikation zwischen unseren beiden Welten vorhanden sein müssen, was diese Kommunikation erleichtert oder erschwert, und warum sie stattfindet und das nichts ohne Vertrauen geht.

Durch ihn lernte ich, mir selbst und ihm zu vertrauen. Ich erkannte, dass mediales Talent eine Sache ist; doch es braucht Übung und Erfahrungen um wirklich damit arbeiten zu können, kurz es braucht eine stabile Basis. Es war absolut kein einfacher Entwicklungsprozess. Die Angst, ausgelacht und zurückgewiesen zu werden, eine Angst, die ich seit meiner Kindheit mit mir herumtrug, hielt mich sehr oft zurück. Ich lernte, dass jeder Schritt, egal wie klein er auch ist, Mut erfordert. Den Mut hinzusehen, Schmerz und Wut zuzulassen. Mut, zu vergeben. Mut, anzuerkennen. Mut, zu verstehen. Und vor allem, den Mut, loszulassen. Das Sein eines Mediums bedeutet nicht nur die Fähigkeit, Nachrichten von der anderen Seite zu empfangen und zu übermitteln. Es bedeutet auch eine tiefe persönliche Entwicklung durchzumachen um wahre Medialität in diese Wet zu bringen.

Heute bin ich dankbar für die Reise, die ich mit dem Mr. und Aset unternommen habe. Sie hat mich zu dem gemacht, was ich jetzt bin: ein wahres Medium, das auf einem festen Fundament arbeitet. Ich teile mein Wissen und meine Erfahrungen, damit medial talentierte Menschen ihr festet Fundament bauen können.

Sabine Stoick über mich Medium

„Habt den Mut, eurem Herzen und eurem Gefühl zu folgen, denn die wissen bereits, was ihr wirklich werden wollt.“  – Steve Jobs

Zwei Welten durch meine hellhörige Medialität zu verbinden. Die Weisheit der geistigen Welt erfahrbar machen. Ich bin jeden Tag dankbar, dass meine Leidenschaft auch mein Beruf ist.

Medium

Sabine Stoick über mich Tiere

Das Mitgefühl für Tiere hängt oft mit der Güte gegenüber Menschen zusammen.“ – Immanuel Kant

Ich liebe Tiere und ich habe schon viele Tierseelen gehegt und gepflegt. Tierheimtiere adoptiert, Pflegehunde betreut, Gänse beherbergt, und ich habe eine schwarz-weißes Einhorn. Tiere waren und sind unsere treuesten Begleiter. Sie lehren uns Präsens im Augenblick und bedingungslose Liebe.

Tiere

Sabine Stoick über mich Tiere

„Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch.“ – Erich Kästner

Lange dachte ich Mutter zu sein bedeutet seine Kinder großzuziehen und ihnen das Rüstzeug für das Leben zu vermitteln. Heute stelle ich fest, die Rollen sind vertauscht. Meine Kinder und Enkel bringen mir mehr über die Wunder des Lebens bei als ich es je für möglich gehalten hätte.

Mutter und Oma

Wenn du bis hier gelesen hast, dann habe ich dich neugierig gemacht und du möchtest einen meiner Guides, den Mr. oder Aset, gerne einmal persönlich erleben?

 

#01

Buche dir deine Mediale Beratung und die erfahre die Weisheit und liebevolle Energie aus er geistigen Welt. Deutliche und klare Antworten mit denen du Klarheit bekommst und eine Veränderung erreichst.

#02

Die Antworten und Hinweise sind deine Roadmap wie du deine eigene mediale Entwicklung und dein Leben bewusst gestaltest. Die Umsetzung der dir gegebenen Informationen ist deine Aufgabe.

#03

Du kannst deine innersten Glaubenssätze über dich erkennen und verändern. Dich aus alten Verhaltensmustern, die dir schon lange nicht mehr gut tun, befreien. Dein Leben kreiieren statt auszuhalten. Na, wie hört sich das an?